Verkehrsrecht - Wichtige Entscheidung des Bayerischen Verwaltungsgerichtshofs im Hinblick auf die Entziehung der Fahrerlaubnis bei einer Fahrt unter Einfluss des Wirkstoffes von Cannabis

Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof hat entschieden, dass bei einmaliger Teilnahme am Straßenverkehr mit einem Kraftfahrzeug unter dem Einfluss von Cannabis zunächst eine medizinisch psychologische Untersuchung durchzuführen ist. Die sofortige Entziehung der Fahrerlaubnis sei in der Regel unzulässig.
> Mehr auf unserer Seite Verkehrsrecht unter aktuelle Rechtsprechung.